Geräte für EMS Training zu Hause

EMS Training ist eine effektive Trainingsmethode die man auch zu Hause anwenden kann. Für ein EMS Training zu Hause benötigt man lediglich ein passendes EMS Gerät ein gutes (Trainings)-Buch und eine Sport Matte. Wenn man sich mit EMS Geräten noch nicht so gut auskennt, ist wahrscheinlich die erste Frage: und welches Gerät zum EMS Training zu Hause soll ich nehmen? Welches ist das richtige EMS Gerät für mich?

Kaufberatung EMS Sport Geräte

Generell kann man mit jedem EMS Gerät trainieren, welches über die richtigen Einstellparameter in den Bereichen

  • Hz (sollte bis 150 gehen)
  • Impulsbreite (sollte bis 300 gehen)

verfügt. Darüber hinaus sollte das EMS Gerät über 4 Kanäle verfügen, weil man damit zum Beispiel beide Oberarme Parallel trainieren kann. Aus der Gattung der EMS Geräte ohne spezifische Sportanpassungen kann ich das 4-Kanal TENS – EMS Kombi-Gerät von Axion empfehlen. Neben den normalen EMS Geräten gibt es auch noch spezielle Sportvarianten für ein EMS Training zu Hause.

Hier sticht der Hersteller Slendertone aus der breiten Masse heraus. Der Slendertone EMS Bauchtrainer in Gürtelform ist in 2 Varianten für Damen und Herren erhältlich. Der EMS Bauchtrainer trainiert nicht nur die vorderen Bauchmuskeln, also das klassische Sixpack, sondern auch die seitlichen Bauchmuskeln. Der Slendertone Bauchtrainer ist wieder aufladbar und verfügt über ein Steuergerät über 10 fertige Trainingsprogramme und 150 Intensitätsstufen. Slendertone unterscheidet die geschlechtsspezifischen bzw. anatomischen Unterschiede, so das in einer Serie für Damen und eine Serie für Herren unterschieden wird.

Fragen und Anworten zu EMS Training zu Hause

Was ist EMS Training?

Als „EMS-Training“ ist die Stimulation der Muskulatur durch elektrische Impulse, die Elektrmuskelstimulation (EMS). Je nach EMS Gerät werden dabei unterschiedliche Elektrodenformen und Größen verwendet und die Elektroden an unterschiedlichen Stellen am Körper angebracht.

Wie fühlt sich EMS Training an?

EMS Training geht von einem kitzeligen Gefühl bis zu einem intensiven Vibrieren. Dabei werden in kurzen Abständen die Muskeln dazu angeregt sich anzuspannen. Das Training kann wie ein normales Workout mit einem Muskelkater enden.

Muss ich für EMS Training besonders Fitt sein?

Nein. Das EMS-Training lässt sich in jedem Alter und mit jedem Fitnesslevel durchführen. Das Training ist individuell steuerbar und kann individuell angepasst werden.

Was bringt mir ein EMS Training?

EMS Armtrainer HerrenMit EMS Training kann man gezielt Rücken, Bauch, Arm und Beinmuskeln trainieren. Durch EMS Training kann gezielt Kraft und Muskulatur aufgebaut werden, zudem ist es geeignet zur Figurformung. Muskeln reagieren durch EMS Training schneller, was dabei hilft trotz viel Muskelmasse schnell zu sein und Ausdauer zu haben. MIT EMS Training wird zudem Fett abgebaut.

Hilft EMS Training bei Rückenproblemen?

Rückenschmerzen kommen oft durch eine zu schwache Rückenmuskulatur zu Stande. Hier kann man mit EMS Training gezielt ansetzen und schnell ohne aufwändige Übungen nachhaltig und gezielt Muskeln aufbauen.

Baut EMS Training wirklich Muskeln auf?

Ja, laut Studien der Sporthochschule Köln kann man mit EMS nachhaltig Muskeln aufbauen. Allerdings ist es hier nicht mit einem leichten Strom getan, denn der Muskel muss angeregt werden sich zu anzuspannen. Je stärker der Impuls ist, je mehr wird der Muskel angespannt.EMS Bauchtrainer Damen

EMS Training ist ein intensives, wenn auch passives Training im Gegensatz zu klassischem Geräte Training oder Workouts. Nebenbei wirkt EMS-Training als Ausgleich zu den oft einseitigen Belastungen im Leistungssport und wird damit auch als Verletzungsprophylaxe eingesetzt. Bindet man EMS-Training vernünftig in den Trainingsmix eines Sportlers ein, sind Leistungssteigerungen nahezu unausweichlich.

Wann sollte ich besser kein EMS Training betreiben?

Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzschrittmachern oder Epilepsie sollten kein EMS Training durchführen. Ebenso sollten schwangere kein EMS Training durchführen.

Wie funktioniert EMS Training eigentlich?

Die Elektrostimulation arbeitet im niedrigen Frequenzbereich mit ca. 100 – 150 Impulsen je Sekunde. Die Impulse werden ausgelöst durch Stromstöße mit ca. 100mA, was für den menschlichen Körper und seine Organe nicht gefährlich ist. Während bei einem normalen Geräte Training oder Workout das Gehirn die Muskel steuert übernimmt diesen Befehl das EMS Gerät. Jeder Impuls lässt den Muskel zusammenzucken und sich anspannen, die Summe der Impulse bei dem Training ergibt einen vollständig angespannten Muskel.

Ist EMS Training wirklich geeignet um auch abzunehmen?

Ja. Du baust durch das Training fettfreie Muskelmasse auf. Dadurch wird dein Körper mehr Energie benötigen und langfristig an deine Fettreserven gehen. Allerdings solltest du trotzdem auf deine Ernährung achten und möglichst gesund und ausgewogen leben. Eine Studie der Universität Bayreuth bestätigten deutlich positive Körperformungseffekte – nicht nur objektiv messbar, sondern auch sicht- und spürbar. Demnach profitieren gerade Frauen an den klassischen Problemzonen Taile, Hüfte, Po und Oberschenkel vom EMS Training. Männer konnten gute Erfolge an Bauch, Brust und Oberarmen erzielen.

Ich bin Sportler, kann EMS mir helfen?

Ja, durch EMS Training werden die Muskeln in Ihrer Schnelligkeit trainiert. Dies hat die Sporthochschule Köln in Studien nachgewiesen. Bei vergleichenden Studien der Deutschen Sporthochschule in Köln war das EMS-Training die einzige Schnellkraftmethode, bei der die maximale Leistung der Sportler über die Komponente Bewegungsgeschwindigkeit gesteigert werden konnte – um durchschnittliche 30%.
EMS Training bietet eine einzigartige Trainingsmethode um Kraft- Ausdauer- und Schnelligkeitstraining zu absolvieren.

EMS Training PO

Was sind die Vorteile von EMS Training zu normalem Training?

Herkömmliches Training im Studio beansprucht nur die Muskeln, die für die Durchführung einer Übung direkt benötigt werden, EMS Training ist da umfassender. Zudem werden bei dem EMS Verfahren keine Sehnen und Gelenke belastet, was gleichzeitig schonender für den Körper ist.

Auch werden Herz und Kreislauf nicht wie einem normalen Training belastet. Studien der Spezialklinik Bad Oeynhausen an Herzpatienten zeigen, dass EMS auch als Trainingsform für Personen mit eingeschränkter Belastbarkeit ideal geeignet ist.

Ein weiterer Vorteil von EMS Training ist, das ein intensives Training lediglich 20 – 30 Minuten benötigt. Bei einem klassischen Workout muss man hier mit der doppelten bis dreifachen Zeit rechnen.

EMS Trainingshose POWie kann EMS mir bei Cellulite helfen?

EMS stimuliert alle Muskelschichten, das hat Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die Oberflächenbeschaffenheit und Straffung unserer Haut.

Kann mir bei EMS Training zu Hause etwas passieren?

Ja, denn durch das EMS-Training wird nur die Skelettmuskulatur angesprochen, die Organmuskulatur oder auch das Herz werden nicht erreicht. Auch zahlreiche Studien haben den eindeutigen Nutzen und die absolute Unbedenklichkeit von EMS-Training bestätigt.

Was kann EMS Training zu Hause für mich leisten?

Neben der Hypertrophie (Muskelzuwachs) ergeben sich vor allem Effekte bei der Maximalkraft und Kraftausdauer. Eine Studie der Universität Bayreuth belegt, bei den Probanden verbesserte sich die Maximalkraft bei Übungen mit EMS um 12%.

Gerade für Nichtsportler sind diese Ergebnisse interessant, denn das bedeutet für die meisten im Alltag länger durchzuhalten, mehr Power zu haben und sich insgesamt fitter zu fühlen.

Erfahrungen mit EMS Training

Jochen Harbeck über den Slenderton EMS Bauchgürtel

Jochen Harbeck von der Zeitschrift Fit for Fun hat den Slendertone EMS Bauchgürtel getestet und folgendes Fazit gezogen:

„Vom Waschbrett ist zwar nach wie vor nicht wirklich eine Spur, aus der leichten Dünung rund um meine Hüften ist aber ansehnlich glatte See geworden wie ewig nicht.“

Bernadette auf 25Minutes.de über Ihre Erfolge mit EMS Training

Erstaunlich effektiv! Ich habe durch das EMS-Training auf dem Crosstrainer innerhalb weniger Monate einen sehr kräftigen Rücken und einen straffen Bauch bekommen – zum ersten Mal nach der Schwangerschaft. In Kombination mit anderem Training absolut zu empfehlen!

http://www.25minutes.de/DE/feedback.php

Bela76 auf Amazon.de über seine Erfahrung mit dem Slendertone EMS Bauchgürtel Trainer

Ich habe mir diesen Bauchgurt von Slendertone gekauft, weil ich einfach neugierig war, ob er denn was bringt. Ich habe zwar nur relativ kleine “Röllchen”, aber ich wollte sie gerne los werden. Ich benutze dieses Gerät seit mittlerweile gut einem Jahr und bin sehr zufrieden. Mein Bauch fühlt sich wesentlich fester an und ich würde den Slendertone nicht mehr missen wollen. Ich kann ihn nur empfehlen und würde ihn auch selbst jederzeit wieder kaufen.

http://www.amazon.de/Slendertone-EMS-Bauchgurt-SYSTEM-Steuereinheit-0391-2000/dp/B000PARO2M/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1407576478&sr=8-2&keywords=slendertone

Melissa auf Amazon über Ihre Erfarung mit EMS an Oberschenkel, Hüfte und Po

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es wirklich hilft. So hat mein Po-Umfang auch um 2 cm und der Oberschenkelumfang um 3 cm abgenommen.

http://www.amazon.de/Slendertone-System-Controller-straffe-Oberschenkel/dp/B000PALUOK